Christopher Robering neuer König

Schapdetten - Spannend wie schon lange nicht mehr ging es beim Vogelschießen in Schapdetten zu. Am Ende sicherte sich mit dem 308. Schuss Christopher Robering die Königswürde des Schützenvereins Schapdetten.

Mit Christopher Robering als neuem König der Schapdettener Schützen jubelt das ganze Dorf. Auch die beiden hartnäckigsten Mitbewerber um Titel und Königskette, Hartmut Kintrup und Uwe Richard, freuten sich am Samstag ebenso überglücklich wie die vielen hundert Gäste beim Königsschießen in der Detterheide über das glückliche Ende eines wohl so nie erlebten spannenden Vogelschießens.

Begeisterte Sprechchöre begleiteten jeden Königsanwärter, egal wer gerade dran war. Sympathieträger waren sie alle. Zwar versuchte Pfarrdechant Norbert Caßens mit seinem geistlichen Beistand Fortuna auszutricksen – "Schließlich ist Uwe Richard ein Presbyter und damit gewissermaßen ein Amtsbruder" –, doch am Ende war es der junge Schapdettener Christopher Robering, der mit dem 308. Schuss den letzten Span seines von ihm selbst erbauten Holzvogels aus dem Kugelfang holte.

Das ganze Wochenende über schwamm Schapdetten geradezu auf einer Woge der Begeisterung. Schon zum Festauftakt am Freitagabend zeichnete sich dieser Trend ab. Die Kirche war bestens besetzt, als Pfarrdechant Norbert Caßens in launigen Worten zu den Schützen predigte. Und später bei der Kranzniederlegung durch den Vorsitzenden Matthias Stüper säumte eine nie zuvor gesehene Zuschauermenge die feierliche Szene am Ehrenmal. Wurde dann der erste Festball am Abend schon zu einem wunderschönen Fest, das bis tief in die Nacht dauerte, setzte der Königsball am Samstag nach dem Königsschießen noch einen drauf.

Doch zuvor durften die Schapdettener die große Polonaise bewundern. Langjährige Mitglieder wie Helmut Giering, Antonius Averkorn, Bernhard Aldenborg, Gerald Korte oder Heinz Rütering schauten voller Freude zu. Die Polonaise der überaus elegant gekleideten Schützenpaare entwickelte sich zum Augenschmaus. Prächtig ergänzt durch die Begleitung der Darfelder Musikkapellen. "Die", so verriet Vorstandsmitglied Ralf Leifken, "im nächsten Jahr auch schon seit 30 Jahren das Schapdettener Schützenfest begleiten. Die wissen warum!"

Text und Fotos: Dieter Klein - Westfälische Nachrichten vom 25.07.2016